PREFA Hochwasserschutz – hochwertige Sicherheit für anspruchsvolle Bauherren

Der moderne, teilmobile Hochwasserschutz von PREFA erfüllt alle Ansprüche von Bauherren, aber auch Planern und Verarbeitern.

Einfach realisieren, installieren und wieder abbauen – ein guter Hochwasserschutz schützt nicht nur verlässlich bei Überflutungen, Wasser- und Schlammmassen, sondern garantiert auch eine einfache, rasche Handhabung sowie eine elegante Optik. „Sicherheit und Vertrauen spielt beim Hochwasserschutz die wichtigste Rolle", weiß PREFA Verkaufsleiter Gerald Pampel aus jahrelanger Erfahrung. Hausbesitzer müssen sich hundertprozentig darauf verlassen können, dass ihr Hab und Gut im Ernstfall, also bei Hochwasser, Stark- und Platzregen und vielen weiteren unberechenbaren Naturphänomenen, sicher geschützt ist. „PREFA hat viel Erfahrung und bietet schon seit Jahrzehnten verlässlichen Hochwasserschutz", geht Pampel weiter ins Detail. „Das teilmobile System hat sich vollends bewährt und bietet verlässlichen Schutz auch in Extremsituationen."

Teilmobiler Hochwasserschutz schützt vor Wasserflut

Leichte, aber zugleich sehr robuste Aluminiumprofile werden ganz einfach im Nut- und Federsystem aufeinandergestapelt und beidseitig in Wandprofile oder Steher eingeschoben. Dabei werden die Profile mit speziellen, austauschbaren Dichtungen abgedichtet und oben mit einem Spannstück fixiert. Somit können Türen, Tore, Fenster, Garagen und ganze Flächen sicher vor den eindringenden Fluten geschützt werden. „Das System ist simpel aufgebaut und sieht gleichzeitig sehr wertig aus. Es ist kein minderwertiges Standardprodukt aus dem Baumarkt, was vor allem anspruchsvolle Kunden zu schätzen wissen", weiß der Verkaufsleiter um die Vorteile des Systems. „Zum Einsatz kommen nicht nur eine widerstandsfähige Aluminiumlegierung, sondern auch hochwertige Dichtungen."

Auf dem Bild ist ein PREFA Hochwasserschutz zu sehen, der mehrere Häuser von großen Wassermengen schützt.

Wenn große hochwassergefährdete Flächen oder Objekte vor Überschwemmungen geschützt werden müssen, kann man PREFA Hochwasserschutz als Landschaftsschutz einsetzen. Dabei erfolgt der Schutz durch Aluminiumwände, die mit Hilfe von Bodenhülsen im offenen Gelände aufgestellt werden. Dieses System ist ideal geeignet, wenn mehrere Häuser oder ganze Straßen vor einem vorbeifließenden Bach geschützt werden müssen.

Von nur einer Person und ohne Spezialwerkzeug installierbar

Aluminium eignet sich perfekt, da es bruchfest, rostsicher, witterungsbeständig und vor allem besonders leicht ist. Und genau dieses geringe Gewicht der Aluminiumprofile ermöglicht im Ernstfall eine rasche und einfache Montage – notfalls sogar von nur einer Person! Denn die als Objekt- wie auch als Landschaftsschutz eingesetzten Hochwasserschutzwände bieten bereits beim Einlegen der ersten Dammbalken Sicherheit. Bei weiter ansteigender Wasserhöhe kann ganz einfach die Anzahl der Dammbalken bis zur geplanten Systemhöhe erhöht werden.

Auf dem Bild ist eine montierte Hochwasserschutzwand zu sehen, das eine Garage vor großen Wassermengen schützt.

Das mobile Hochwasserschutzsystem von PREFA kann diverse Bereiche am Haus, die dem Wasser Angriffspunkte bieten, rasch abdichten. Individuell angepasste Dammbalken bieten Schutz für Türen, Tore und Fenster.

Jederzeit einsatzbereit, ansonsten fast unsichtbar

Die moderne Hochwasserschutzlösung von PREFA ist nicht nur äußerst widerstandsfähig, sondern auch sehr flexibel. Sie kann bei Bedarf aufgebaut und danach wieder abgebaut werden und ist nach dem Abbau kaum sichtbar. Denn die fest installierten Wandprofile können in der Farbgestaltung individuell an das Dach oder die Fassade angepasst werden. „Für viele Endkunden ist es wichtig, dass der Hochwasserschutz nicht gleich als solches erkannt wird und unauffällig in den Hintergrund tritt", spricht Gerald Pampel aus Erfahrung.

Besonders einladende Optik

„Das System von PREFA ist deshalb in den gängigen RAL-Farben erhältlich. Speziell bei den seitlichen Wandprofilen und deren Abdeckungen, die in der Regel am Bauwerk verbleiben, ist eine Farbbeschichtung möglich. So können die Profile an die Farbe der Fassade oder angrenzenden Gebäudeteile angepasst werden." Neu im Sortiment ist das PREFA Hochwasserschutz-System 25, also Dammbalken mit einer Ausführungsstärke von 25 mm. Dieses System bietet eine schlanke und filigrane Optik und eignet sich bei kleinen Öffnungen, also bei Hauseingängen und Fenstern. Es fügt sich unscheinbar und elegant in die Architektur des Objekts ein und ist gleichzeitig stark und widerstandsfähig.

Auf dem Bild ist ein PREFA Hochwasserschutz zu sehen, der den Eingang von einem Haus schützt.

Die Dammbalken des mobilen Hochwasserschutzsystems von PREFA lassen sich individuell anpassen und bieten Schutz für Türen, Tore und Fenster.

Einfache und rasche Baustellenabwicklung durch gute Planung

Alles beginnt mit einer guten Planung. PREFA bietet hier professionelle Unterstützung, und das von Anfang an. Mit dem HWS-Planungstool können rasch benötigte Ausführungen, Stücklisten und somit auch die Kosten berechnet werden. So können eigens geschulte Verarbeiter direkt vor Ort beim Kunden die Systemstatik in groben Zügen auslegen, oder PREFA übernimmt die Berechnungen und steht beratend zur Seite. Somit haben Planer, Verarbeiter und auch Bauherren einen direkten Überblick zum benötigten Materialeinsatz und Budget.

Die richtige Unterstützung in jeder Bauphase

„Von der Beratung über die Planung bis zur Abwicklung des Bauvorhabens – die PREFA Serviceleistungen werden gerne angenommen", fasst Pampel die Zusatzleistungen zusammen. „Im Online-Servicebereich finden die Verlegepartner zudem viele Unterlagen, wie beispielsweise Planungsleitfaden und Verlegerichtlinie, Vorlagen zu Bestellformularen oder Stücklisten und vieles mehr." Der PREFA Kundenservice steht jederzeit mit Rat und Tat zur Seite. Außerdem gibt PREFA auch für das Beratungs- und Verkaufsgespräch mit den Bauherren das richtige Werkzeug in die Hand: praktische Beratungsunterlagen, Handmuster und vieles mehr. Die Serviceleistungen sind gesammelt zu finden unter Service | PREFA

Fragen & Antworten: PREFA Hochwasserschutz