Die Geschichte des Cityhotels

Das Hauptgebäude der Stadtsäle wurde im Jahre 1895 im späthistorischen Stil nach den Plänen des St. Pöltner Architekten und Stadtbaumeisters Richard Frauenfeld für die K. K. priv. Schützenkompanie errichtet. Der nördlich anschließende Festsaalstrakt ist ein Rest der 1882 errichteten bürgerlichen Schießstätte, nach der der Schießstattring benannt ist. Das Gebäude wurde 1907 von der Stadt St. Pölten angekauft und als Veranstaltungsstätte adaptiert. Die sowjetische Besatzungsmacht benutzte die Stadtsäle zwischen 1945 und 1955 als Kulturhaus. Von 1954 bis 1959 wurde ein südseitiges Foyer nach den Plänen des St. Pöltner Architekten Paul Pfaffenbichler und Reinhard Pfoser ergänzt. Im Jahre 2009 wurde der Beschluss gefasst, die historischen Stadtsäle in den Neubau des D&C Cityhotels einzugliedern. Im Mai 2011, pünktlich zum 25-jährigen Jubiläum der Hauptstadterhebung St. Pöltens, gab es die feierliche Eröffnung.

Was für PREFA spricht

Bei der Sanierung eines Daches sollte neben qualitativen und optischen Kriterien für das Eindeckungsmaterial auch immer der Zustand und die Ausführung des alten Dachstuhls beachtet werden. Oft müssen teure Stützkonstruktionen gebaut werden, um das tonnenschwere Gewicht mancher Eindeckmaterialien überhaupt tragen zu können. Aluminium bietet dazu die perfekte, weil extremem leichte und langlebige Lösung. Wie das Beispiel des denkmalgeschützten Gebäudes in St. Pölten zeigt, kann das neue Dach ganz unkompliziert auf den alten Dachstuhl montiert werden.

Fact Box

Objekt:

City Hotel D&C - Stadtsäle

Baujahr:

1895

Ort:

St. Pölten, Österreich

Architekt:

Dipl. Ing. Manfred Jäger, Innsbruck

Spengler:

Spenglerei Fa. Kögl, St. Pölten

Verlegejahr:

2009

Produkte:

PREFA Dachschindel P.10 Anthrazit

Dachfläche:

1.000 m²

Die PREFA Dachschindel

Ein Dach, so flexibel wie Ihre Anforderungen: Die kleinformatigen, besonders leichten PREFA Dachschindeln aus Aluminium zeigen Ihre Stärken von der minimalsten Fläche bis hin zum Großprojekt. Durch das Falz-in-Falz–System und die verdeckte Befestigung erweisen sich PREFA Dachschindeln nicht nur als enorm sturmsicher und witterungsbeständig, sondern zeigen sich auch optisch von ihrer schönsten Seite. Ob Neueindeckung oder Sanierung: Mit PREFA Dachschindeln verbinden Sie höchsten Qualitätsanspruch, Funktion und Ästhetik auf ideale Weise.

Technische Daten PREFA Dachschindel

Material:

beschichtetes Aluminium 0,7 mm stark

Zweischicht-Einbrennlackierung

Größe:

420 × 240 × 0,7 mm in verlegter Fläche

Gewicht:

2,3 kg/m²

Verlegung:

auf Vollschalung mit Trennlage ab 25° Dachneigung

Befestigung:

1 Stk. Aluminium Patenthaft pro Schindel = 10 Hafte pro m²

Erfahren Sie jetzt mehr über das Thema Denkmalschutz und weitere denkmalgeschützte Objekte, die mit den leichten und rostfreien Aluminiumprodukten von PREFA saniert wurden.