Die ersten PREFA Aluminium-Dachplatten wurden bereits 1946 auf Wohnhäuser, Industriebauten und andere Gebäude verlegt. Einige dieser Objekte stehen mittlerweile unter Denkmalschutz. Dank der hervorragenden PREFA Produktqualität und der einzigartigen Langlebigkeit des Werkstoffs Aluminium sind die meisten Dächer noch so gut erhalten, wie am ersten Tag. 

Auch für die Sanierung denkmalgeschützter Objekte sind PREFA Produkte ideal. Aufgrund des geringen Gewichtes können ältere Dachkonstruktionen problemlos eingedeckt werden. Durch die Farbqualität P.10 und ihr mattes, edles Erscheinungsbild, entsprechen PREFA Produkte den Vorgaben des Denkmalschutzes. Anfang des 20. Jahrhunderts wurden viele Objekte mit speziellen Metalldachplatten eingedeckt. 

Bei der Erneuerung dieser Dächer (meist aus wärmetechnischen Gründen) steht der Planer vor einer wichtigen Entscheidung. Soll er die alten Dachelemente anfertigen lassen oder ein anderes Produkt verwenden? Eine Neuanfertigung scheitert meist an horrenden Kosten. Die günstige Alternative heißt PREFA. Mit den kleinformatigen Dachprodukten(speziell mit der Dachplatte, Dachschindel und Dachraute) bietet sich dem Planer eine kostengünstige optisch angepasste Alternivlösung. Zudem können die Produkte mit hochwertigen Spezialbeschichtungen veredelt werden. Die große Farbpalette, sowie die Möglichkeit Sonderfarben herzustellen, bietet auch optisch nahezu grenzenlosen Gestaltungsspielraum. Dächer bei denkmalgeschützten Objekten sollen eine sehr hohe Lebensdauer sowie eine Wartungsfreiheit aufweisen. PREFA Dächer entsprechen diesen Anforderungen.

Kontakt