IM EINKLANG MIT DER NATUR


Dank des PREFA-Dachsystems aus Alluminium fügt sich das Hotel Bad Moos in Sexten nicht nur harmonisch in das dörfliche Ambiente ein, sondern verbindet sich auch geschickt mit der umliegenden Natur

Liebevoll eingerichtete Zimmer und Suiten, elegante Räume und ein atemberaubendes Panorama: das Sport- & Kurhotel Bad Moos in Sexten ist der ideale Ort, um schöne Momente zu verbringen. Das Hotel verfügt über 30 Suiten und 32 Zimmer, welche mit dem höchsten Komfort ausgestattet sind. Die große Terrasse ermöglicht es den Gästen sich zu entspannen und die umliegende Natur zu genießen, während die großen Fensterfronten im Erdgeschoss die Natur förmlich ins Innere des Gebäudes ziehen.

Bei der Wahl der Form von Fassade und Dach wurde versucht, die lokale Architektur zu berücksichtigen: Daher wurden Farben und Materialien genauestens ausgewählt und dank der rigorosen und schlichten Geometrie des Gebäudes fügt es sich auf natürliche und harmonische Art und Weise in seine Umgebung ein. Holzfassade und Satteldach erinnern an die typische lokale Architektur, während die Dachplatten und die Prefalz-Bahnen aus Aluminium eine moderne Struktur schaffen, in der sich Ästhetik und Funktionalität vereinen.

Das Hotel besteht aus zwei Gebäuden: Einem Hauptgebäude und einem kleinen, separaten „Häuschen“, welches als Ruhe- und Relaxraum verwendet wird. Für die Sanierung des Daches beider Strukturen fiel die Wahl auf das Aluminium von PREFA, einem Material, das zu 100 Prozent recyclebar ist und dank seiner Leichtigkeit und Resistenz gegenüber unterschiedlichen Wettereinflüssen ganz besonders für das wechselhafte Bergklima geeignet ist.

Da das Hotel Bad Moos auf etwa 2.000 Meter Meereshöhe liegt, kam das speziell gefärbte Aluminium von PREFA als einziges Produkt in Frage, denn es hält auch extremsten Wetterbedingungen stand. Und: PREFA gewährt eine Garantie von 40 Jahren auf Material und Farbe, Bruch, Rost und Frostschäden.

Ein Teil des Hauptgebäudes wurde mit Dachplatten und Patenthaftern von PREFA verkleidet, welche durch ihre hohe Qualität, ihrer ausgeklügelten Verlegetechnik, ihre Langlebigkeit und Ästhetik überzeugen. Ein anderer, etwas flacherer Teil des Daches wurde mit Prefalz, einem Farbaluminiumband von PREFA verkleidet.

Um eine Vereinheitlichung zwischen den beiden Gebäuden zu erreichen und um sie optimal in die umliegende Umgebung einzubinden, wurde für das Dach die Farbe Anthrazit aus der neuen Farbenpalette „P.10“ von PREFA gewählt. Die Farben dieser Palette sind von einer neuen Oberflächenbeschaffenheit gekennzeichnet: Dank eines speziellen Einfärbungsverfahren ergibt sich eine matte Oberfläche ohne jeglichen Metalleffekt.

Der Einsatz des Aluminium-Dachsystems von PREFA bescherte dem Hotel Bad Moos in Sexten ein modernes und elegantes Äußeres, das sich an die traditionelle Architektur Südtirols anlehnt, und das eine harmonische Verbindung mit der umliegenden Natur eingeht.

Kontakt